Wolfgang Gall


Expertise

Qualitätsmanagement im Automotivumfeld, Wertstrom im high-mix-low-volumne Umfeld, Kennzahlensysteme, TPS-Prinzipien, Hostien Kari, Genba-Kanri (SFM), A3-Report, Heijunka, Kanban, Total-flow, Moderationstechniken, Geschäftsprozessoptimierung, Design individueller Produktionssysteme, Implementierung von Kaizen-Organisationen, Lean-Controlling&Lean-Accounting, Le

Professional Background

Nach der Externisten Reifeprüfung begann Wolfgang Gall eine Ausbildung im Maschinenbau, Fachrichtung Waffentechnik an der höheren technischen Bundeslehranstalt Ferlach in Kärnten/Österreich. Bereits früh kam er bei einem Oberflächentechniker mit verschiedenen Themen des Qualitätsmanagement und des Kaizen in Kontakt. In seiner ersten Anstellung als Assistent Qualitätsmanagement lagen seine Schwerpunkte in der Systemimplementierung der DIN ISO 9001, der TS 16.949 und der VDA 6.1. Neben der Funktionsoptimierung der Produktionsprozesse war die Reduzierung der Ausschussrate und ein strukturierter Verbesserungsprozess seine Aufgabe.

Mit der Beförderung zum Leiter der Instandhaltung und dem Eintreten in die erweiterte Geschäftsleitung übernahm er fachliche und disziplinarische Führungsaufgaben. Kern der Tätigkeit lag in der strategischen Ausrichtung, der Führung und Weiterentwicklung der Instandhaltungsprozesse, Budgetplanung und Budgetverantwortung im Bereich Werk und Anlagenpark, Einführung Präventive Instandhaltung, Technische- und organisatorische Weiterentwicklung der Herstellprozesse, Steigerung der Maschinenleistungsdaten und dem Projektmanagement bei Neuanlagen.

Nach dem Aufstieg zum QSU wurde Wolfgang Gall die Position des Technischen Direktors für die Business Unit Russland angeboten, die er dankend annahm. Zur Aufgabe dieser exklusiven Position gehörte neben der strategische Ausrichtung auch der Aufbau des Vertriebsnetzes in Russland. In der operative Verantwortung zählten die Führung und Organisationsentwicklung von 520 Mitarbeitern (9 Direct Reports), die Geschäftsplanung und Budgetverantwortung, die Steigerung der Qualität & Effektivität bei gleichzeitiger Optimierung der Kostenstruktur, Planung & Leitung der Investmentprojekte, Key Account Verantwortung für Schlüsselkunden und die Entwicklung und Einführung des Lean Management Programm der Unternehmensgruppe zu seinem Aufgabengebiet.

Die äusserst erfolgreiche Business Unit verliess er nach knapp acht Jahren schweren Herzens, um die Aufgabe des unternehmensweiten Corporate Lean Management aufzubauen und zu verantworten. Zusammen mit der Vorstandshaft der Unternehmensgruppe ist er maßgeblich an der strategischen Ausrichtung beteiligt. Die Zielentfaltung inkl. der Kaskadierung auf Werk- und Prozessebene und die Einführung und Entwicklung von Lean-Enterprise in der Gruppe sind dabei seine Steckenpferde. Neben den strategischen Inhalten ist auch immer die Implementierung am Genba ein wichtiger Teil von Wolfgang Gall´s Wirken. 

Um seine herausragenden Lean-Kenntnisse zu vertiefen, schloss er erfolgreich das Bachelorstudium Wertschöpfungsmanagement (WSM) an der Hochschule Ansbach ab. Neben der Muttersprache Deutsch spricht Wolfgang Gall verhandlungssicher englisch und fliessend russisch. Strukturiertes und lösungsorientiertes Vorgehen zur Zielerreichung und hohe Erfahrungen im Umgang mit Strategie und Management Werkzeugen runden sein Profil ab. Teamgeist und die Gabe, in einem multikulturellen Umfeld zu agieren, bestätige seine gute Kommunikationsfähigkeiten.